SANDRA SELINA ISEPPONI 

                                                                             Ich1 (2)         

 

Meine Herzensfreude und Bestimmung ist die schamanische Energie- und Heilarbeit. 

Ich arbeite mit viel Begeisterung, gutem Einfühlungsvermögen und Liebe für Menschen, Tiere und Pflanzen und mache energetische Reinigungen von Liegenschaften.

Ich liebe es, mit Menschen Rituale und Feste zu begehen, am Feuer zu sitzen und in mannigfaltiger Weise das Leben zu feiern! Dabei ist mir ein liebevolles Mit- und Füreinander wichtig.

Herz zu Herz Begegnungen mit Menschen, Tieren, Pflanzen und ALLEM BESEELTEN,-  das Leben, Lachen, Singen, Tanzen und Träumen durch alle Welten, BEWUSSTes-SEIN, sind meine Leidenschaften.

 

 

 Seit mehr als elf Jahren begleitet und "hütet" mich die wunderbare HEYOKA

...sie erinnert mich immer wieder daran, wie wichtig das "JETZT" ist! 

...und was es bedeutet, immer aufmerksam zu sein! 

Die "HEYOKAs" sind bei den Lakota Indianern die „Clowns der Prärie“. 

Sie machen immer das Gegenteil von dem, was andere gewöhnlich tun und kehren dabei 

alle Konventionen ins Gegenteil.

Sie spüren, was es braucht und können entsprechend die Energien verändern.

Ein Heyoka darf alles tun und niemand darf (und kann) ihm Böse sein. 

So verbreitet auch meine Hündin HEYOKA viel Freude und sorgt immer wieder für

Überraschungen und gute Laune! ...sie ist eine grosse "Meisterin" der Energie! 

 

 

P1000100Heyoka

 

 

 

CHILI..eine süsse kleine "Hexenkätzin", hat sich vor acht Jahren zu uns gesellt und sich entschieden, bei uns zu bleiben!

...von ihr lerne ich täglich, wie wichtig "Streichel-ein-zwei-drei...Heiten" und Pausen sind.

Sie lehrt mich, dass Geduld wichtig ist und bringt mich dazu, meine Prioritäten immer mal wieder zu überprüfen.

                                                                                                                                                                          
                                       ChiliTipi

Mit 22 Jahren sass ich in meiner ersten SchwitzHütte und wusste hierher gehöre ich, es war wie "Heimkommen".

Seit 26 Jahren bin ich Hüterin der Medizinpfeife und seither auf dem schamanischen Weg mit Herz.

Verschiedene wundervolle Lehrer und grosse Schamanen, wie Harley SwiftDeer, Martin Brune, Bulgan,Ahamkara und Chief Dancing Thunder, haben mein Sein und meinen Weg so geprägt, dass ich nun seit über 12 Jahren freiberuflich in meinen Lichträumen für Menschen und Tiere mit viel Freude arbeite

Ich liebe es Rituale mit Menschen zu feiern. Denn für mich sind schamanische Rituale die Gesänge der Seele, die uns Menschen wieder mit dem Rhythmus der NATUR und den dahinter wirkenden Kräften vereinen und somit HEILEN.

 LT sahara  

 

Nach über 30 Jahren intensivem eigenen schamanischen Weg und persönlichen Heilprozessen weiss ich, dass Heilung immer nur durch die eigene Seele geschieht und durch keinen anderen Menschen "gemacht" werden kann. Und ich weiss auch, dass jeder Mensch alles Wissen und alle Weisheit für sein Leben in sich trägt. Es gilt die Fähigkeit in sich zu entdecken, welches der Weg des Herzens ist und ihm zu folgen. 

Ich sehe mich als Mittlerin und Reise-Begleiterin auf deinem Weg in die Leichtigkeit....und diesen Weg zu gehen, lohnt sich...denn es ist eine wunderschöne, magische Erfahrung, Schmetterlinge lachen zu hören!! Dazu mein Lieblingstext: (mit einer von mir angefügten, persönlichen letzten Strophe)

 

Wer Schmetterlinge lachen hört,


der weiss, wie Wolken schmecken, der wird im Mondschein
ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will, zum Tier, zum Narr, zum Weisen
und kann in einer Stunde - durchs ganze Weltall reisen.

Er weiss, dass er nichts weiss, wie alle andern auch nichts wissen,
nur weiss er, was die anderen und er noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt, und Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich, ungestört von Furcht, sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln seiner selbst blickt er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt, nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben.

Denn,- wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken,
und wird im Licht des BEWUSSTen-SEINs...alle Welten für sich entdecken!

 

Liedtext der Rockgruppe Novalis, als Interpretation des Gedichts: "Es färbte sich die Wiese grün" von Friedrich Freiherr von Hardenberg alias Novalis (1772-1801)

Copyright © 2018 shamanic-lichtraum. Alle Rechte vorbehalten. 079 773 17 06 | sandra.isepponi@bluewin.ch | Impressum